NL UK FR DE
Banner Buitink Technology
We solve it with a flexible lightweight solution!
since 1948

Montage und Verankerung

Die modulare textile Überdachung ist eine vorgefertigte, modulare Konstruktion, die mit einer klaren und einfachen Montageanleitung als Bausatz geliefert wird. Die modulare textile Überdachung können Sie selbst zusammensetzen oder aufstellen lassen. Auch die Fundierung ist einfach. Aufgrund der durchdachten Bodenkonstruktion kann die Konstruktion punktweise erfolgen und daher auf viele verschiedene Arten, überall in der Welt, ausgeführt werden. Im Folgenden finden Sie einige Beispiele für die verschiedenen Fundierungsmöglichkeiten.

grondankers modulaire overkapping

Die modulare textile Überdachung mit einer Fundierung aus Verankerungsstiften, Schraubfundamenten, Stelcon-Betonplatten und Ortbeton.

Fundierung mit Verankerungsstiften

Eine Fundierung mit Verankerungsstiften, Schlagbolzen oder Stiftankern kommt viel zum Einsatz bei der Verankerung von Zelten und temporären Konstruktionen auf Festivals und bei Veranstaltungen. Auch die modulare Textilüberdachung von Buitink Technology kann sehr gut auf diese Weise verankert werden, wenn sie provisorisch, saisongebunden oder vorübergehend eingesetzt wird.

Diese Abbildungen zeigen eine Fundierung mit Stahlplatte und Verankerungsstiften.

Der Vorteil einer Fundierung mit Verankerungsstiften ist, dass sich diese einfach und schnell ausführen lässt und auch leicht wieder entfernt werden kann. Der Untergrund muss aber dafür geeignet sein. Ein Schlagbolzen ist meistens 100 cm lang, hat einen Durchmesser von 2,5 cm und wird 90 cm in den Boden getrieben.

Für Ihre spezielle Situation können wir den erforderlichen Verankerungsplan berechnen und ausarbeiten und die Ankerplatten mit Stiften liefern.

Fundierung mit Schraubfundamenten

Bei der Aufstellung vorübergehender, saisongebundener, temporärer und sogar bleibender modularer Textilüberdachungen von Buitink Technology können Schraubfundamente eingesetzt werden. Diese Fundamente werden mit einem Gerät oder einer Maschine in den Boden getrieben und daran können mithilfe von Verbindungsplatten die Fußplatten der modularen Textilüberdachung angeschraubt werden.

Diese Abbildungen zeigen eine Fundierung mit Schraubfundamenten.

Der Vorteil einer Fundierung mit Schraubfundamenten ist, das dies eine sehr „saubere“ Methode ist: es ist nicht nötig, ein großes Loch zu graben oder Zement anzuliefern.

Ein Nachteil ist die geringere Genauigkeit und das Risiko, dass man im Boden auf Hindernisse stößt und dadurch das Schraubfundament an anderer Stelle nochmals einschrauben muss.

Schraubfundamente sind beispielsweise bei Krinner erhältlich. Im folgenden Video ist zu sehen, wie eine Fundierung mit Schraubfundamenten erstellt wird:

Fundierung auf Stelcon-Betonplatten

Für einen provisorischen oder temporären Einsatz der Textilüberdachung können auch Stelcon-Betonplatten (oder andere vorgefertigte Betonplatten) als Fundierung verwendet werden, zum Beispiel wenn der Untergrund zu hart ist oder nicht für Schlagbolzen oder Schraubfundamente geeignet ist. Die Fußplatten der modularen Textilüberdachung werden in diesem Fall auf Gewindestangen/Betonanker montiert, die in die Stelcon-Betonplatten eingeschraubt und/oder geklebt wurden.

Diese Abbildungen zeigen eine Fundierung mit Stelcon-Betonplatten.

Fundierung auf Beton

Die modulare textile Überdachung kann bei einer bleibenden Ausführung mit Betonblöcken fundamentiert werden. Das können vorgefertigte Betonblöcke sein, aber oft kann es auch einfacher sein, den Beton vor Ort in Blöcke zu gießen. Buitink Technology kann die erforderliche Fundierung berechnen und dazu auch einen Ausführungsplan erstellen. Wir liefern auch die Ankerkörbe mit Gewindestangen oder die Ankerwinkel mit Befestigungsplatte, die in den Beton einbetoniert werden können.

Nähere Informationen

Rufen Sie Buitink Technology an: +31 316 25 08 30, E-Mail: sales@buitink-technology.com oder hinterlassen Sie Ihre Kontaktinformationen:

Contactformulier Duits

Wie haben Sie unser Unternehmen gefunden?